Der kommunale Kindergarten Gänseblümchen

Bildergebnis für gänseblümchen gezeichnet frei



Blumenstr.24
27798 Hude
Tel.: 04408/2274
Fax: 04408/807523
Leitung: Brigitte Bunjor
Stellvertretung: Eva Bubenik
Email: kiga-gaensebluemchen@ewetel.net

 

Der Kindergarten Gänseblümchen hat
zwei Regelaltersgruppen mit jeweils 25 Kindern (3-6 Jahre)
eine altersübergreifende Gruppe mit 20 Kindern (2-6 Jahre)
eine Ganztagsgruppe mit 25 Kindern (3-6 Jahre)

Unsere Öffnungszeiten:
07:00 - 08:00 Uhr:  Frühdienst
08:00 - 12:00 Uhr:  Vormittagsgruppe
12:00 - 14:00 Uhr:  Spätdienst mit Mittagessen
08:00 - 16:00 Uhr:  Ganztagsgruppe

Nähere Informationen dazu erhalten Sie im Kindergarten. Unser Kindergarten ist ganzjährig geöffnet. Eine zweiwöchige Schließungszeit für die Grundreinigung wird rechtzeitig bekannt gegeben. Vom 23.12. - 31.12. bleibt unsere Einrichtung geschlossen. Wir behalten uns vor, den Kindergarten für Fortbildungen zu schließen.
 

Unser Personal:
Unser Team besteht aus elf pädagogischen Fachkräften. Alle Fachkräfte beteiligen sich an pädagogischer Fortbildung. Verstärkt wird unser Team durch Jahrespraktikanten.


Aufgaben unserer Kindertagesstätte:
Unsere Aufgabe ist die Kindererziehung, Bildung und Betreuung. Unser Auftrag besteht darin, die Kinder

  • in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu fördern
  • in sozialverantwortliches Handeln einzuführen
  • mit Kenntnissen und Fähigkeiten vertraut zu machen, die eine eigenständige Lebensbewältigung fördern und ihre Erlebnisfähigkeit, Kreativität und Phantasie stärken
  • in ihrem natürlichen Wissensdrang und in ihrer Freude am Lernen zu bestätigen
  • mit der Gleichberechtigung von Jungen und Mädchen vertraut zu machen und im Umgang mit behinderten und nichtbehinderten Kindern sowie mit Kindern unterschiedlicher Herkunft und Prägung zu schulen.

Unsere Einrichtung arbeitet eng mit den Familien der Kinder zusammen. Dabei nehmen wir auf deren besondere soziale, religiöse und kulturelle Prägung Rücksicht. Wir bemühen uns, unsere Einrichtung so zu gestalten, dass sie als anregender Lebensraum den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kinder gerecht werden kann. Dabei setzen wir den Niedersächsischen Orientierungsplan für Bildung und Erziehung um.
 

Angebote und Ziele unserer Arbeit:
1. Basteln mit unterschiedlichen Materialien: schneiden, kleben, tuschen und kneten zur Ausbildung der Feinmotorik mit Auge-Handkoordination, zum Erlernen manueller Fertigkeiten und Festigung, zur Förderung von Kreativität und Sozialverhalten.
2. Rollenspiele und Verkleiden, Schminken, Pantomime, Mimik, Gestik, Kaspertheater mit den Zielen Sprachförderung, freies Sprechen und Bewegen, Entwicklung von Phantasie und Kreativität.
3. Bilderbuchbetrachtung, Puzzeln, Sinnesübungen, Konzentrations- und Wahrnehmungsspiele, Phantasiereisen usw. mit den Zielen kognitives Lernen, Sinnesschulung, Förderung von Konzentration, Wahrnehmung, Sozialverhalten, Entspannung.
4. Bauen und Konstruieren mit verschiedenen Materialien und werkeln mit den Zielen konstruktives Bauen, Umgang mit Werkzeugen, logisches Denken, Förderung von Konzentration, Kreativität und Sozialverhalten. 
5. Bewegungs- und Geschicklichkeitsübungen wie Wettspiele, Rhythmik, Tanzen mit den Zielen Förderung von Grob- und Feinmotorik, Konzentration und Sinnesschulung.

Unsere Räumlichkeiten
Unsere Einrichtung verfügt über
- vier Gruppenräume mit GArderoben und Waschräumen
- Mehrzweckhalle mit integrierter Kinderküche
- Intensivraum
- Bewegungsraum
- Spielplatz


Tagesablauf  - Vormittagsgruppe
08:00 - 08:30 Uhr:  Bringzeit/Freispiel
08:30 - 09:00 Uhr:  gruppeninterner Begrüßungskreis
09:00 - 09:20 Uhr:  Frühstücksbüffet für alle, anschließendes Zähne putzen
09:20 - 10:45 Uhr:  Freispiel drinnen und draußen/Angebote
10:45 - 11:15 Uhr:  gruppeninterner Morgenkreis/Angebote
11:15 - 11:45 Uhr:  Freispiel im Freien
11:45 - 12:00 Uhr:  Abholphase

Tagesablauf - Ganztagsgruppe
12:00 Uhr:  Mittagessen
12:30 Uhr:  Ruhephase/Freispiel
14:30 Uhr:  Vesper
15:00 Uhr:  Angebote
 



Besondere Aktivitäten:

Waldtag:
Jeden Mittwoch haben die Kinder die Möglichkeit an dem Waldangebot teilzunehmen. Je fünf Kinder pro Gruppe und zwei Mitarbeiterinnen verbringen einen Vormittag im Wald. Die Kinder müssen immer wetterfest angezogen sein. Nachdem die Eltern ihre Kinder in den Wald gebracht haben, findet ein Begrüßungskreis statt. Nach einem Frühstück in freier Natur beginnt die Spielzeit im Wald. Bei Regenwetter steht uns ein Holzhäuschen zur Verfügung und bei Sturmwarnung fällt der Waldtag aus.
Wir gehen mit den Kindern in den Wald, weil immer weniger Kinder die Möglichkeit bekommen sich in freier Natur ungezwungen zu bewegen und alles ausprobieren zu können. Sie lernen die Jahreszeiten und die Entwicklung der Natur mit allen Sinnen zu erleben. Aber auch ihren Körper einzuschätzen - was kann ich schon alles, trau ich mir das zu, habe ich Angst oder gehe ich das Risiko ein?  Viele Dinge, die die Selbstständigkeit und das Selbstvertrauen der Kinder stärkt können im Wald erfahrbar gemacht werden.


Frühstücksbüffet:
Unser Kindergarten bietet den Kindern ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstück. Dafür erheben wir einen monatlichen Unkostenbeitrag. Angeboten wird das Büfett in der Halle von 9:00 Uhr bis 9:20 Uhr. Um ein ruhiges und gemütliches Frühstücksambiente zu schaffen, haben wir diese feste Frühstückszeit von mindestens 20 Minuten eingeführt. Alle Kinder die länger frühstücken, können dies in Ruhe tun.
Beim Frühstücksbüffet lernen die Kinder, ihren Appetit einzuschätzen, unterschiedliche Geschmacksrichtungen und Zusammenstellungen kennen und erleben die Gemeinschaft und die Gespräche beim gemeinsamen Essen an Gruppentischen. Die Handlungsabläufe beim selbstständigen Essen mit Frühstückbüfett sind noch kompliziert (beide Hände sind beschäftigt) und fördern die motorischen und Wahrnehmungsfähigkeiten der Kinder.


Musikschule:
Seit Sommer 2003 arbeiten wir mit der Musikschule des Landkreises Oldenburg zusammen. Die Kurse wurden speziell auf unseren Kindergarten abgestimmt und finden jeweils Montags während der Betreuungszeit (45 Minuten) statt. Die Musikalische Früherziehung geht über zwei Jahre und wird von einer Musikpädagogin geleitet.
Bei Interesse werden die Kinder von den Eltern extra angemeldet, da die  Musikschule extern bezahlt werden muss. Gemeinsamer Spaß am Entdecken und das Üben musikalischer Fähigkeiten bereiten die Kinder auf weiterführenden Instrumentalunterricht vor.
Singen, Körpererfahrung, Gestalten von Klanggeschichten, Hörerziehung und Konzentrationsübungen und der erste Umgang mit dem Orff`schen Instrumentarium sind Thema der Musikstunde.

Schulclub:
Im Schulclub treffen sich die Vorschulkinder einer Gruppe einmal in der Woche für 30 Minuten um zu experimentieren, zu schwierigen Gesellschaftsspielen, Spielen zur Konzentration und Sprachförderung, sowie zu anspruchsvollen Bastelen. Zusätzlich unternehmen die Schulclubkinder Ausflüge. Auch eine Übernachtung im Kindergarten ist ein Highlight für die Schulclubkinder.

Sprachförderung:
Für schulpflichtige Kinder mit festgestellten Sprachdefiziten werden in Zusammenarbeit mit Schulpädagogen täglich Sprachfördermaßnahmen durchgeführt.

Wechselnde Aktivitäten im Jahr:
Wir organisieren außerdem Theaterfahrten und Ausflüge, führen Laternenläufe, Osterpicknicks, gemeinsame Vater-Kind-Tage, Großelternnachmittage, Muttertags-, Faschings- und Weihnachtsfeiern durch. Eventuelle Änderungen liegen im Ermessen des Teams
                                                                                                                                              
Sie sind uns jederzeit herzlich willkommen, wenn Sie unsere Kindertagesstätte persönlich kennen lernen wollen!


Ihr
Gänseblümchen-Team